Deutsch
Unser Online Shop wurde von
Trusted Shops geprüft und zertifiziert.
Datenschutz ist uns wichtig -
Unserer Seite ist durch SSL gesichert
Love Your Diamonds ist ein
offizieller Partner von Schmuckladen.de
  • Individueller Schmuck

    Nichts gefunden? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Schmuck ganz nach Ihren wünschen zu gestalten. Dazu fliegen wir rund um den Globus um die Materialien und Manufakturen zu finden, die Ihren Traum vom eigenen Schmuck erfüllen.
    mehr erfahren
  • Ausgefallener Geschmack?

    Wenn es möglich ist, erfüllen wir Ihnen gerne jeden Wunsch - von kleinen Änderungen an Ihren Schmuckstücken bis hin zu Ihrer ganz eigenen Sonderanfertigung. Wir lieben Schmuck und wünschen uns, Sie für unsere Leidenschaft für Schmuck begeistern zu können.  
    mehr erfahren

Grundsätze der Schmuckreinigung

 
Schmuck reinigen - wie geht's richtig?
 
Eigentlich sollte man jedes Schmuckstück, das man wirklich liebt, zur Reinigung ab
und zu in professionelle Hände geben. Aber natürlich ist das in den meisten Fällen
recht umständlich und zu allem Übel kostet es auch noch Geld. Klar, dass man da
die Pflege auch gerne einmal selbst in die Hand nimmt.
 
Damit dabei möglichst nichts schief geht, haben wir Ihnen hier ein paar Tricks und
Tipps zusammengestellt, mit denen Sie mit minimalem Aufwand besonders gute
Ergebnisse erzielen können :)
 
 
 
Zuallererst drei wichtige Grundsätze:
 
  1. Schmuck ist nie gleich Schmuck. Ohne fachmännische Prüfung können
    wir nie mit Gewissheit sagen, ob sich die jeweilige Reinigungsmethode für
    genau Ihr Schmuckstück eignet.
    Sollten Sie sich also einmal nicht sicher sein (besonders, wenn Ihr Schmuck-
    stück mit Edelsteinen oder Perlen besetzt ist), machen Sie lieber nichts auf
    eigene Faust. Kontaktieren Sie uns einfach - wir helfen gerne, und das
    natürlich kostenlos :)

  2. Neben der sichtbaren schwärzlichen Sulfid-Schicht auf Ihrem Schmuckstück
    (der häufigste Grund, warum Sie besonders Ihren Silberschmuck werden
    reinigen wollen), befinden sich naturgemäß auch immer noch weitere
    „Verunreinigungen“ daran.
    Durch das Tragen des Schmucks kommt es zu einem gewissen Metallabrieb,
    winzige Hautpartikel hängen sich am Silber oder am Gold fest und natürlich
    ist da auch immer ein bisschen Schweiß. Die im Weiteren beschriebenen Salz-
    und Silberbäder haben durchaus eine Reinigungswirkung, sie entfernen ja zum
    Beispiel die „schwarze Schicht“ auf dem Silber, aber sie entfernen eben nicht
    alles. Das bloße Eintauchen von Silberschmuck in ein Reinigungsbad hat nun
    einmal nicht die mechanische Wirkung einer Bürste.
    Will man also sein Schmuckstück tatsächlich von allen Verunreinigungen be-
    freien, dann muss man wohl oder übel vor Anwendung unserer kleinen Tricks
    von Hand mit einer sanften Lauge (also einen Schuss sehr milden Spülmittels
    und Wasser) und einer weichen Bürste (wunderbar eignet sich eine weiche
    Zahnbürste) vorarbeiten.
    Übrigens: Achten Sie bitte bei der Wahl des Spülmittels darauf, dass dem
    Spülmittel keine ätherischen Öle oder Balsam beigemischt sind. (Zitrusöle
    z.B. lassen Ihren Schmuck unter Umständen anlaufen und Balsame hinter-
    lassen manchmal unansehnliche Schlieren).

    Der Fachmann nutzt für die mechanische Reiniung von Schmuck meist ein
    sogenanntes Ultraschallgerät.

  3. Nach der Reinigung Ihres Schmuckstücks sollten Sie sich auch immer die
    Zeit nehmen, es zuerst ausgiebig unter klarem Wasser abzuspülen und
    danach schön trocken zu polieren - das Trockenpolieren immer mit einem
    weichen Tuch (zum Beispiel ein Leinentuch), nie mit einem Silberputztuch.
    Das Silberputztuch kommt erst zum Einsatz, wenn das Schmuckstück bereits
    trocken ist, um es dann noch kurz nachzupolieren :)
    Viele der Silberputztücher bieten dem polierten Schmuckstück dann einen
    gewissen Anlaufschutz (das bedeutet, dass Ihr Schmuck nicht so schnell
    wieder schwarz anläuft)
    Alles, was fusselt (wie Watte, etc.) oder Tücher mit kleinen Fadenschlingen
    (wie Frottee-Tücher) sind nicht geeignet.


So – nun aber zu den wirklichen Tipps :)